skip to content
Ochinheimer Wache beim 3. Ochinheimer Markt

Die Wache war auf dem 3. Ochinheimer Markt natürlich vertreten. Hier finden sich einige Filmaufnahmen vom Markt.

Weiterlesen
Wir freuen uns und laden herzlich ein zum Ochinheimer Mittelaltermarkt (30.05. bis 02.06.)


Neujahrsempfang der Stadt Hockenheim

Gruppenbild Neujahrsempfang

Weiterlesen
Jahreshauptversammlung Ochinheimer Wache

Die Jahreshauptversammlung der Ochinheimer Wache fand am 13.01.2013 statt.

Weiterlesen
Frohe Weihnachten!

Die Ochinheimer Wache wünscht ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!


Frohe Weihnachten


Was ist die Ochinheimer Wache?

Die Ochinheimer Wache ist ein Verein,der sich der Ausübung mittelalterlicher Sportarten und der Darstellung mittelalterlichen Lebens verschrieben hat. Hierbei stellt die Wache eine mittelalterliche Stadtwache etwa um 1250 dar. Der Name "Ochinheim" ist einer der frühen Namen von Hockenheim, die sich natürlich im Laufe der Zeit in vielen Ortschaften veränderten. Selbstverständlich ist uns dabei bewußt, dass "Ochinheim" im Mittelalter ein ziemlich kleiner Flecken gewesen ist, der sicher keine eigene Stadtwache besaß. Allerdings gehörte Ochinheim damals zur Burg Wersau, die heute direkt vor Reilingen liegt und derzeit Gegenstand archäologischer Ausgrabungen ist. Dort gab es mit Sicherheit eine militärische Besatzung.

Das Wappen


Die Wache trägt das Wappen der Stadt Hockenheim, das allerdings kaum aus dem Mittelalter stammen dürfte. Wenn Sie aber unsere Standarte betrachten, so werden Sie einen weisen Balken auf blauem Grund erkennen. Tatsächlich entspricht dies grundsätzlich dem Wappen der Herren von Wersau, die einen Querbalken auf dem Schild trugen. Da dieses Wappen nur als Wachssiegel in einem alten Dokument überliefert ist, sind die Farben von uns ergänzt. (Quellen werden nachgeliefert)

Der Verein beschäftigt sich zunächst mit historischem Bogenschießen und der Darstellung mittelalterlichen Lebens sowie  der Teilnahme an Mittelalter-Lagern. Auch einen Reihe mit Informationsveranstaltungen ist geplant. Mehr dazu gibt es sobald konkrete Daten verfügbar sind. Wenn Sie an diesen Aktivitäten interessiert sind, dann nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf (Sieh "Kontakt" im Menü).

Wie sieht die Darstellung aus?


 

 

Die WacheAlle männlichen Wachmitglieder tragen einen blauen Wappenrock, der das Wappen der Stadt Hockenheim auf der Brust trägt. Dazu ist eine Kopfbedeckung Pflicht, denn für einen erwachsenen Nichtadeligen im Hochmittelalter ist es praktisch unmöglich ohne Kopfbedeckung aufzutreten. Das ist meistens eine Bundhaube mit einer blauen Kappe. Einige Mitglieder tragen auch einen Helm, wobei es sich meist um einen Eisenhut handelt. Wachen sind mit Lanzen und/ oder Bogen bewaffnet.

Frauen tragen Kleider im selben blau und das Wappen in kleinerer Ausführung an geeigneter Stelle. Das ist sicher nicht historisch, dient aber der Wiedererkennung. Als Kopfbedeckung genügt ein einfaches Kopftuch. Frauen tragen entsprechend der Konvention des mittelalters keine sichtbaren Waffen.

Faszination Mittelalter


 

Das Mittelalter steht derzeit hoch im Kurs. Viele Menschen nehmen auf Mittelalter-Märkten teil, die immer zahlreicher entstehen. Vereine und Gruppen entstehen ständig neu. So haben wir uns in Hockenheim zusammen getan (auch wenn nicht alle von uns aus Hockenheim sind) um dieses Hobby gemeinsam zu erleben. Bereits beim Ochinheimer Markt und beim Reilinger Dorffest ist die Wache angetreten um Banner und Lanze hochzuhalten. In unserer Galerie finden Sie eine kleine Auswahl von Fotos dieser Veranstaltungen.

Falls Sie weitere Fragen zum Mittelalter oder zur Ochinheimer Wache haben, dann Fragen sie doch einfach unter "Fragen"

 

 

Wollen Sie uns eine Nachricht schicken? Email an info@Ochinheimer-Wache.de oder Formular unter "Kontakt" ausfüllen.

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

| design by gavjof | Impressum |